Startseite
Hundepension Rudelglück
zu meiner Person
die Tiere
zu meiner Arbeit
Kosten
Kontakt
Literatur
Links
Impressum
 


Homöopathie ist eine über 200 Jahre alte Heilmethode, die aber lange Zeit in der Behandlung der Tiere nur eine unbedeutende Rolle spielte. Erst seit einigen Jahren, seit Antibiotika, Cortison und andere Behandlungen kritisch hinterfragt werden, gibt es vermehrt Heilbehandler, die sich wieder dieser Methode zugewandt haben.

Dem Tierhomöopathen werden häufig Tiere vorgestellt, die schon eine lange Behandlung hinter sich haben und gerade in diesen Fällen ist die homöopathische Behandlung oft in der Lage die Selbstheilungskräfte des Tieres zu reaktivieren. Gute Erfolge können auch bei Verhaltensauffälligkeiten eines Tieres erreicht werden.

Da die Homöopathie eine sehr individuelle Heilmethode ist, gibt es keine 0815-Verschreibungen und es ist etwas zeitaufwendig, das richtige Arzneimittel für ein Tier zu finden. Z.B.: bedarf es einer ein- bis zweistündigen Anamnese, um genügend Informationen über das Tier zu sammeln.

Vielleicht fragen Sie sich "wieso Hund und Katz´?". Natürlich kann jedes Tier durch Homöopathie geheilt bzw. seine Beschwerden können gelindert werden. Aber Hunde und Katzen nehmen am intensivsten am Leben ihrer Tierhalter teil und so bekomme ich als Tierhomöopathin über diese Tierarten die besten Beobachtungen des Tierhalters, die für meine Verschreibung entscheidend sind.

Da wir nun seit Frühjahr 2005 auch mit Kaninchen und Meerschweinchen in unserem Garten zusammenleben, hat es sich ergeben, dass ich nun auch diese Kleintiere homöopathisch behandeln kann.                                   Aber nur, wenn der Tierhalter sich so intensiv mir seinem Tier beschäftigt, dass er mir ausreichend Informationen geben kann.


  Top